Dein letzter Besuch: Di Feb 20, 2018 2:19 Aktuelle Zeit: Di Feb 20, 2018 2:19

Zeitzone: Europa/Berlin




 [ 326 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 15, 16, 17, 18, 19, 20, 21, 22  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Jenny's neues Leben
BeitragVerfasst: Sa Jan 13, 2018 0:42 
Offline
Super-Klicky
Benutzeravatar

Registriert: Mo Sep 06, 2010 18:00
Beiträge: 891
Alter: 28
Land: Niedersachsen (ns)
Geschlecht: weiblich
Am Abend kommt Alex von der Arbeit nach Hause.

Jenny-verschwunden-39.jpg

„Ich bin wieder da.“, ruft Alex, als er das Haus betritt.
Nicole erwartet ihn schon. „Und, gibt es etwas Neues von Jenny?“, möchte sie wissen.
„Nein, leider nicht. Ich konnte mich kaum auf die Arbeit konzentrieren,
weil ich ständig daran denken musste.“
„Ja, das kann ich mir vorstellen.“, sagt Nicole verständnisvoll.

Jenny-verschwunden-40.jpg

Die beiden sitzen gerade auf dem Sofa, als es plötzlich klingelt.
„Wer ist das denn jetzt?“, fragt sich Nicole.

Jenny-verschwunden-41.jpg

Sie geht zur Tür und öffnet. Es sind die beiden Polizisten.
„Guten Abend, ist Herr Fischer da?“, fragt der Polizist.
„Ja, Moment.“, antwortet Nicole.
„Alex, hier ist die Polizei.“, ruft Nicole Alex zu.

Jenny-verschwunden-42.jpg

Alex geht zur Tür und bittet die beiden Beamten herein.
„Haben Sie Jenny gefunden?“, fragt er aufgeregt.
„Nein, leider nicht. Wir waren in ihrem Haus und haben die Umgebung abgesucht,
aber zum jetzigen Zeitpunkt haben wir leider keinen Anhaltspunkt,
wo sich Frau Sunflower befindet.“, berichtet die Polizistin.
„Das gibt es doch nicht! Sie kann sich doch nicht in Luft aufgelöst haben!“, sagt Alex etwas lauter.
„Es gibt sicherlich eine ganz harmlose Erklärung für das Verschwinden.
Die meisten Menschen tauchen nach einigen Tagen wieder auf.“, versucht die Polizistin Alex zu beruhigen.
„Hoffentlich haben Sie recht.“, seufzt Alex.
„Wir können im Moment leider nichts weiter tun. Tut mir leid.“, bedauert der Polizist.
„Ja, trotzdem vielen Dank!“, sagt Alex niedergeschlagen.

Jenny-verschwunden-43.jpg

Schließlich verlassen die Polizisten das Haus.

Jenny-verschwunden-44.jpg

Auch in dieser Nacht beschäftigen Alex nur die Gedanken an Jenny
und auch Nicole beginnt langsam, sich Sorgen zu machen.


Nach oben
 Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Jenny's neues Leben
BeitragVerfasst: Sa Jan 13, 2018 8:10 
Offline
Traumtänzerin
Benutzeravatar

Registriert: Fr Jan 16, 2015 22:55
Beiträge: 6549
Wohnort: beim Alten Fritz
Alter: 43
Land: Brandenburg (bg)
Geschlecht: weiblich
So langsam muss man sich Sorgen um Jenny machen... Oder ist sie zu einem Top Secret Auftrag abberufen worden?

_________________
Bild die Wolfsmärchen, das Tarot und Vampire im Wilden Westen und im Urlaub


Nach oben
 Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Jenny's neues Leben
BeitragVerfasst: Sa Jan 13, 2018 8:56 
Offline
Mega-Klicky
Benutzeravatar

Registriert: Do Sep 20, 2012 13:02
Beiträge: 2568
Land: Schleswig-Holstein (sh)
Geschlecht: weiblich
Top Secret Auftrag? Eher nicht. Eine Vermissten-Anzeige bei der Polizei ist nicht gerade unauffällig.
Da regelt man schnell alles und fährt angeblich - spontan - in Urlaub.

Sieht mir nach einem Fall von Kidnapping aus.
Aliens? :kicher
Oder
Nasa-Attentäter, die auf Infos über die Nasa von Jenny hoffen?

Variante: Jenny als Geisel, um Alex zu erpressen.
(Interne Infos über das neue Nasa-Projekt liefern oder Jenny war einmal...)

Ist das spannend...

LG Schoko-Queen :gruebel


Nach oben
 Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Jenny's neues Leben
BeitragVerfasst: Sa Jan 13, 2018 23:56 
Offline
Super-Klicky
Benutzeravatar

Registriert: Mo Sep 06, 2010 18:00
Beiträge: 891
Alter: 28
Land: Niedersachsen (ns)
Geschlecht: weiblich
Am nächsten Morgen.
„Ach Alex, du hast heute Nacht ja kaum ein Auge zu bekommen.“, sagt Nicole mitfühlend.
„Ja stimmt.“, gibt Alex zu. „Aber ich verstehe das einfach nicht.
Jenny kann doch nicht vom Erdboden verschluckt sein.“
„Ja, du hast recht, das ist schon wirklich seltsam. Aber wenn sie einen Unfall gehabt hätte oder so,
wüssten wir das längst. Die Polizei hat ja auch in den Krankenhäusern nachgefragt.“,
versucht Nicole sich und Alex zu beruhigen.

Jenny-verschwunden-46.jpg

Nach dem Frühstück hat Alex noch eine Idee.
„Warum bin ich da eigentlich noch nicht früher drauf gekommen.“, sagt Alex aufgeregt.
„Was meinst du?“, fragt Nicole verdutzt.
„Ich werde mal ihre Freundinnen anrufen. Vielleicht wissen die ja etwas.“, antwortet Alex.
Alex greift zu seinem Handy und wählt als erstes die Nummer von Floranja.
„Hallo Floranja, hast du etwas von Jenny gehört?“
„Nein, warum?“, fragt Floranja überrascht.
„Jenny ist seit zwei Tagen verschwunden und ich dachte, dass sie vielleicht bei dir ist.
Ihr habt ja schon öfter etwas zusammen unternommen.“, erklärt Alex.
„Nein, bei mir ist sie nicht. Oje, hoffentlich ist nichts passiert.“, meint Floranja nachdenklich.
„Okay, melde dich aber bitte, falls sie sich bei dir meldet.“, bittet Alex.
„Ja klar, mach ich. Sag du aber bitte auch Bescheid, wenn du etwas weißt.“, sagt Floranja.

Jenny-verschwunden-47.jpg

Als nächstes ruft Alex bei Playmolook an.
„Hallo Playmolook, hat sich Jenny zufällig bei dir gemeldet?“, fragt Alex.
„Nein, warum, was ist denn los?“, möchte Playmolook wissen.
„Jenny ist verschwunden und ich hatte gehofft, dass du vielleicht etwas weißt.“, seufzt Alex.
„Verschwunden? Ach du meine Güte!“, antwortet Playmolook entsetzt.
„Ja,wir haben sogar schon die Polizei eingeschaltet.“, erzählt Alex.
„Oje, das ist ja schrecklich! Hoffentlich ist ihr nichts passiert.“, sagt Playmolook besorgt.
„Melde dich bitte, falls du etwas von ihr hörst.“, bittet Alex.
„Ja natürlich, Alex!“, bestätigt Playmolook. Melde du dich aber bitte auch,
wenn es etwas Neues gibt.“
„Ja klar, mach ich.“, erwidert Alex.

Jenny-verschwunden-47b.jpg

Trotz allem muss Alex zur Arbeit. Er verabschiedet sich von Nicole und Lena.
„Bist du sicher, dass du zur Arbeit willst?“, fragt Nicole besorgt.
„Ja, ich muss. Wir machen heute eine Missionssimulation
und da muss ich dabei sein.“, antwortet Alex.
„Aber du kannst dich so doch gar nicht konzentrieren.“, zweifelt Nicole.
„Ja, aber ich muss. Vielleicht lenkt das ja auch ein bisschen ab.“, sagt Alex.
„Na gut, dann tschüss!“, verabschiedet sich Nicole.
„Ja, tschüss!“

Jenny-verschwunden-48.jpg

Wenig später sitzt Alex mit den Anderen im Kontrollraum.

Jenny-verschwunden-49.jpg

Das Training läuft gut, bis jedoch plötzlich etwas Ungewöhnliches passiert.
„Hallo?“, ertönt eine Stimme.
Alex vermutet zunächst, dass er aufgrund des Schlafmangels schon verrückt ist
und Stimmen hört, doch dann sieht er den Flugdirektor an und fragt vorsichtig:
„Ähm, hast du das auch gerade gehört?“
„Ja habe ich. Was war das?“, antwortet der Flugdirektor.
„Keine Ahnung.“, erwidert Alex, der erleichtert ist, dass nicht nur er die Stimme gehört hat.
„Wie kann das sein, dass jemand in unserem Kommunikationssystem funkt?“, überlegt der Flugdirektor.
„Gute Frage! Vielleicht eine Störung?“, vermutet Alex.

Jenny-verschwunden-50.jpg

„Okay, Ground Control, überprüfe bitte unser Kommunikationssystem!“,
gibt der Flugdirektor die Anweisung.
„Ja, Sir, wird gemacht!“, bestätigt die Mitarbeiterin.

Jenny-verschwunden-51.jpg

Kurze Zeit später gibt sie jedoch Entwarnung.
„Flight, hier Ground Control, unsere Systeme sind in Ordnung.“
„Verstanden, danke Ground Control!“, bestätigt der Flugdirektor.
Dann ertönt wieder die Stimme.
„Hallo? Hört mich jemand?“
„Das gibt es doch nicht. Ich versuche jetzt mal etwas...“, entscheidet Alex.
„Hier spricht Mission Control Houston, wer ist da?“, sagt Alex
etwas genervt in sein Mikrofon.
Dann ist es kurz still.

Jenny-verschwunden-52.jpg

„Hallo? Alex, bist du das?“, antwortet eine bekannte Stimme.
Alex ist kurz sprachlos, bevor er dann etwas irritiert fragt: „Jenny?“
„Ja! Endlich habe ich jemanden erreicht.“, ist Jenny erleichtert.
„Jenny, wie geht es dir? Wo bist du?“, fragt Alex, der immer noch etwas irritiert ist.
„Ich wurde entführt! Ich weiß nicht, wo ich bin.“, antwortet Jenny etwas hilflos.
Alex ist entsetzt. „Entführt? Oh mein Gott! Wie geht es dir?“
„Mir geht es soweit gut. Mir ist nur etwas schlecht.“, beruhigt Jenny.
„Was ist passiert, Jenny?“, möchte Alex wissen.


Nach oben
 Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Jenny's neues Leben
BeitragVerfasst: Sa Jan 13, 2018 23:56 
Offline
Super-Klicky
Benutzeravatar

Registriert: Mo Sep 06, 2010 18:00
Beiträge: 891
Alter: 28
Land: Niedersachsen (ns)
Geschlecht: weiblich
„Ich wollte mir gerade Frühstück machen, als es plötzlich geklingelt hat.
Ich habe mich schon etwas gewundert, wer das am frühen Morgen ist.
Als ich dann die Tür geöffnet habe, standen da zwei finstere Männer,
die sofort ins Haus gestürmt sind und mich mit Waffen bedroht haben.

Jenny-verschwunden-53.jpg

Die haben mich zu Boden geschmissen und dann weiß ich nichts mehr.“, erzählt Jenny.

Jenny-verschwunden-54.jpg

„Oh Gott, Jenny! Kannst du mir sagen, wo du bist?“, fragt Alex,
der von Jennys Schilderungen sichtlich geschockt ist.
„Ich weiß es nicht. Ich bin in einem Raum oder so.“
„Wie sieht der Raum aus?“, hakt Alex nach.
„Ich weiß auch nicht...Das sieht aus, wie ein Cockpit oder so. Ich sitze auf einem Sitz
und hier sind ganz viele Knöpfe und Schalter.“, beschreibt Jenny.
„Gibt es dort Fenster?“, fragt Alex nach.
„Ja.“
„Okay und was siehst du, wenn du rausschaust?“, möchte Alex wissen.
„Nichts. Es ist alles schwarz vor den Fenstern.“, antwortet Jenny.
„Okay, warte mal kurz, Jenny.“, sagt Alex und wendet sich dem Flugdirektor zu.
„Alex? Alex?“, ruft Jenny ängstlich.
„Ja Jenny, ich bin da. Moment, ich melde mich gleich wieder.“, sagt Alex
und wendet sich wieder an den Flugdirektor.
„Ich habe da so eine Befürchtung...“, sagt Alex mit ernster Miene.
„Was denn, Alex?“, möchte der Flugdirektor wissen.
„Ich bin mir nicht sicher...aber könntest du mal bei NORAD nachfragen,
ob die ein neues Objekt im All gesichtet haben?“, fragt Alex vorsichtig.
„Du glaubst, Jenny ist im All?“
„Ja, möglicherweise.“, antwortet Alex.

Jenny-verschwunden-55.jpg

„Okay Jenny, hörst du mich? Jetzt bin ich wieder da!“
„Ja, Alex, ich höre dich!“
„Okay Jenny, hast du einen Gegenstand bei dir?“, möchte Alex wissen.
„Äh, ja, mein Handy, warum?“, erwidert Jenny.
„Dein Handy? Haben sie dir das nicht abgenommen?“, wundert sich Alex.
„Nein, scheinbar nicht. Aber ich habe hier keinen Empfang.“
„Ja okay, dann nimm dein Handy, halte es fest und lass' es dann los.“, weist Alex Jenny an.
„Aber dann fällt es doch runter!“, gibt Jenny zu bedenken.
„Mach es einfach.“, wiederholt Alex seine Bitte.
„Aber warum? Dann fällt es runter!“, beharrt Jenny.
„Jenny, mach es einfach!“, sagt Alex nun etwas energischer.

Jenny-verschwunden-56.jpg

Kurze Zeit später meldet sich Jenny wieder. „Ähm, das Handy ist nicht runtergefallen.
Es...es fliegt hier vor mir.“
„Ja okay, Jenny.“, seufzt Alex.
Langsam beginnt auch Jenny die Situation zu begreifen.
„Sag mal, Alex...bin ich etwa im Weltall?“
Alex zögert kurz.
„Wir prüfen das noch...aber es sieht fast so aus.“
„Oh Gott und jetzt? Was passiert jetzt? Muss ich hier sterben?“, fragt Jenny panisch.
„Ganz ruhig, Jenny! Bleib bitte ganz ruhig! Wir werden eine Lösung finden.“,
versucht Alex sie zu beruhigen.
Unterdessen hat der Flugdirektor mit der Behörde für Weltraumüberwachung telefoniert
und teilt Alex nun das Ergebnis mit.
„NORAD meldet tatsächlich ein neues Objekt im All.
So wie es aussieht ist Jenny wirklich im Weltraum.“
Alex ist betrübt. „Ich habe es befürchtet...Was machen wir jetzt?
Gibt es eine Möglichkeit, sie zu retten?“
„Das müssen wir jetzt herausfinden.“, antwortet der Flugdirektor.

Jenny-verschwunden-57.jpg

„Okay, ich informiere Jenny.“, seufzt Alex.
„Ja, aber pass' auf, dass sie keine Panikattacke bekommt, wenn sie das erfährt.“, rät der Flugdirektor.
„Jenny, hier spricht Alex, kannst du mich hören?“
„Ja Alex, ich höre dich klar und deutlich.“, antwortet Jenny.
„Jenny, wir haben jetzt die Bestätigung, dass du wirklich im All bist.“
„Seid ihr euch sicher?“, fragt Jenny immer noch etwas ungläubig.
„Ja leider.“, bestätigt Alex.
„Und jetzt? Werde ich jetzt für immer im All bleiben und hier sterben?“,
fragt Jenny leise und den Tränen nah.

Jenny-verschwunden-58.jpg

„Bleib ganz ruhig, Jenny! Wir arbeiten an einem Plan.“, versucht Alex Jenny erneut zu beruhigen.

Jenny-verschwunden-59.jpg





Erklärungen:
Ground Control= Zuständig für die Systeme des Kontrollzentrums
Flight= Rufzeichen des Flugdirektors
NORAD= Nordamerikanisches Luft- und Weltraum-Verteidigungskommando
(Überwacht den Weltraum)


Nach oben
 Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Jenny's neues Leben
BeitragVerfasst: So Jan 14, 2018 0:14 
Offline
Baronin von und zu Attersee
Benutzeravatar

Registriert: Mo Nov 10, 2008 13:09
Beiträge: 4849
Wohnort: Seewalchen am Attersee
Land: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
Ach du meine Güte! :zitter Jenny wurde tatsächlich entführt?! :ohnmacht Da haben sich meine schlimmsten Befürchtungen ja bewahrheitet. :staun1
Zwar waren es keine Aliens, aber irgendwelche andere furchteinflößende Kerle. Die arme Jenny! :wein2 Bitte bringt sie bloß wieder heil herunter! :wein

_________________
Leben und leben lassen!


Nach oben
 Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Jenny's neues Leben
BeitragVerfasst: So Jan 14, 2018 14:03 
Offline
Super-Klicky
Benutzeravatar

Registriert: Mo Sep 06, 2010 18:00
Beiträge: 891
Alter: 28
Land: Niedersachsen (ns)
Geschlecht: weiblich
playmolook hat geschrieben:
Bitte bringt sie bloß wieder heil herunter! :wein

Das NASA-Team tut sein Bestmögliches. :wink


Nach oben
 Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Jenny's neues Leben
BeitragVerfasst: So Jan 14, 2018 14:15 
Offline
Super-Klicky
Benutzeravatar

Registriert: Mo Sep 06, 2010 18:00
Beiträge: 891
Alter: 28
Land: Niedersachsen (ns)
Geschlecht: weiblich
Dann fällt Alex etwas ein.
„Jenny, wann hast du eigentlich zuletzt etwas gegessen und getrunken?“
Jenny überlegt kurz. „Als ich noch zu Hause war. Ich weiß aber gar nicht, wie lange das her ist.
Irgendwie habe ich total das Zeitgefühl verloren. Welchen Tag haben wir heute?“
„Heute ist Samstag, der 13. Januar.“, antwortet Alex, der gerade ziemlich besorgt ist,
da Jenny scheinbar seit mehreren Tagen nichts getrunken hat.
„Okay Jenny, hast du etwas zu Essen da?“, möchte Alex nun wissen.
„Ähm, hier ist eine Box, aber ich weiß nicht, was da drin ist.“, antwortet Jenny.
„Okay, schau mal nach.“
„Dann muss ich mich aber abschnallen, um da dran zu kommen...Ich trau' mich nicht. “, jammert Jenny.
„Doch Jenny, mach schon!“, ermutigt Alex sie.

Jenny-verschwunden-60.jpg

„Okay, hier sind so silberne Packungen und eine Trinkflasche.“,
berichtet Jenny, nachdem sie die Box geöffnet hat.
„Sehr gut, dann nimm die Trinkflasche und trink erstmal etwas.“, erwidert Alex.
„Ja gut, mach ich.“

Jenny-verschwunden-61.jpg

Wenig später gibt es eine Krisensitzung im Kontrollzentrum.
„Wir brauchen auf jeden Fall Satellitenbilder, um uns ein genaueres Bild
von dem Raumschiff machen zu können.“, sagt der Flugdirektor.
„Okay, ich kümmere mich darum.“, sagt einer der Mitarbeiter.
„Was ist mit einer Rettungsmission? Können wir nicht ein Space Shuttle ins All schicken,
um Jenny zu retten?“, überlegt Alex.

Jenny-verschwunden-62.jpg

„Die Vorbereitungen dauern mindestens zwei Wochen. Ich denke nicht,
dass wir so viel Zeit haben. Außerdem wissen wir nicht,
ob das Raumschiff überhaupt eine Möglichkeit zum Andocken hat.“, antwortet der Flugdirektor.

Jenny-verschwunden-63.jpg

„Können wir das Raumschiff nicht von hier aus steuern
und zur Erde zurückbringen?“, fragt eine Mitarbeiterin.
„Nein, leider nicht. Wir haben den Steuerungscode nicht,
um auf die Systeme an Bord zugreifen zu können.“, erklärt der Flugdirektor.
„Verdammt! Aber irgendwas müssen wir doch tun können!“, flucht Alex.
„Es gibt eigentlich nur zwei Möglichkeiten. Entweder kommen wir irgendwie an den Steuerungscode
oder Jenny muss das Raumschiff manuell fliegen,
was aber nahezu unmöglich ist, da sie keine ausgebildete Astronautin ist.“
Alex realisiert traurig, dass es kaum eine Chance gibt, Jenny zu retten.
„Okay, FIDO, berechne die Flugbahn und ein mögliches Wiedereintritts-Szenario.“,
weist der Flugdirektor seinen Mitarbeiter an.
„Geht klar, Sir!“, bestätigt FIDO Jack Collins.

Jenny-verschwunden-64.jpg

„Alex, du lässt dir von Jenny das Cockpit genau beschreiben!
Sie soll dir jeden Schalter und jeden Knopf nennen, den es dort gibt.
Wir müssen so viel wie möglich über das Raumschiff wissen.“, sagt der Flugdirektor zu Alex.
„Ja okay.“, bestätigt Alex.

Jenny-verschwunden-65.jpg

„Jenny, hier spricht Alex! Kannst du mich hören?“
„Ja Alex, ich höre dich.“, erwidert Jenny.
„Okay, ich weiß, dass es langwierig und mühsam ist, aber du musst mir jetzt
das Cockpit genau beschreiben. Jeden Knopf und jeden Schalter.“, bittet Alex.
„Ja okay. Also hier gibt es zwei Bildschirme mit vielen Daten...“, beginnt Jenny.
Alex hört aufmerksam zu und notiert alles genau.

Jenny-verschwunden-66.jpg



Erklärungen:
FIDO= Flight Dynamics Officer
(Zuständig für die Flugbahn des Raumschiffs)


Nach oben
 Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Jenny's neues Leben
BeitragVerfasst: So Jan 14, 2018 23:35 
Offline
Super-Klicky
Benutzeravatar

Registriert: Mo Sep 06, 2010 18:00
Beiträge: 891
Alter: 28
Land: Niedersachsen (ns)
Geschlecht: weiblich
Zwischendurch ruft Alex bei Nicole an und erzählt ihr, was passiert ist.
„Hallo Nicole, hier ist Alex. Wir haben Jenny gefunden!“
„Wirklich? Wo ist sie? Wie geht es ihr?“ ,fragt Nicole aufgeregt.
„Ähm...Jenny ist im Weltall.“, sagt Alex direkt.
„Im All? Du veräppelst mich!“, lacht Nicole.
„Nein, es ist wirklich wahr. Sie wurde entführt und dann
scheinbar mit einem Raumschiff ins All geschossen.“, erklärt Alex.
„Ach du meine Güte! Wie geht es ihr?“, fragt Nicole besorgt.
Alex kann sie etwas beruhigen. „Ihr geht es soweit den Umständen entsprechend gut.“
„Habt ihr Kontakt zu ihr?“, möchte Nicole wissen.
„Ja, wir haben Funkkontakt. Das Problem ist jetzt, wie wir sie zur Erde zurückbringen.“
„Oje, die Arme!“, sagt Nicole daraufhin betrübt.
„Aber wir arbeiten an einem Plan und versuchen alles, um sie zu retten.“
„Dann halte mich bitte auf dem Laufenden
und grüß' sie von mir, wenn es geht.“, bittet Nicole.
„Mach ich.“, antwortet Alex.

Jenny-verschwunden-67.jpg

Nach dem Telefonat erzählt sie Lena, was passiert ist.
„Und Jenny ist echt im All?“, fragt sie erstaunt.
„Ja, Lena.“, bestätigt Nicole.
„Cool! Jenny schafft das schon.“, meint Lena in ihrem kindlichen Leichtsinn.
„Das hoffen wir alle.“, erwidert Nicole nachdenklich.

Jenny-verschwunden-68.jpg

Am Nachmittag bekommt das Team die ersten Satellitenbilder.
„Was ist das denn! Warum ist das so unscharf?“, flucht Flugdirektor Brown.
„Der Satellit mit der hochauflösenden Kamera hat erst morgen Sichtkontakt
zu Jenny's Raumschiff.“, erklärt ein Mitarbeiter.

Jenny-verschwunden-69.jpg

Der Flugdirektor und Alex sehen sich das Bild an.
Alex sieht es positiv. „Okay, zumindest haben wir einen ersten Anhaltspunkt,
wie das Raumschiff aussieht.“
„Ja, du hast ja recht.“, antwortet Flugdirektor Brown.

Jenny-Sat-image-KW-1.jpg

Durch Jennys Beschreibung der Anzeigen im Cockpit, konnte Alex mittlerweile
glücklicherweise feststellen, dass das Raumschiff genug Sauerstoff und Treibstoff an Bord hat.
Es besteht also keine unmittelbare Gefahr für Jenny.

Jenny-verschwunden-70.jpg

Am Abend versucht Alex Jenny davon zu überzeugen, etwas zu schlafen.
„Jenny, versuch jetzt etwas zu schlafen. Heute können wir sowieso nichts weiter machen.“
„Ich weiß nicht, ob ich das kann. Mir gehen so viele Dinge durch den Kopf.
Werde ich meine Freunde jemals wiedersehen? Was ist eigentlich mit meiner Katze?“
„Keine Sorge, deiner Katze geht es gut. Nicole kümmert sich um sie.“, kann Alex sie beruhigen.
„Gott sei Dank! Eine Sorge weniger.“, ist Jenny erleichtert.
„Okay, versuch jetzt etwas zu schlafen. Du brauchst keine Angst haben,
ich bin die ganze Nacht hier.“, sagt Alex beruhigend.
„Okay, ich versuche es.“, seufzt Jenny.

Jenny-verschwunden-71.jpg

„Sehr gut! Gute Nacht, Jenny!“
„Danke, gute Nacht Alex!“


Nach oben
 Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Jenny's neues Leben
BeitragVerfasst: Mo Jan 15, 2018 11:18 
Offline
Baronin von und zu Attersee
Benutzeravatar

Registriert: Mo Nov 10, 2008 13:09
Beiträge: 4849
Wohnort: Seewalchen am Attersee
Land: Austria (at)
Geschlecht: weiblich
Die arme Jenny! :sad Was für ein Bangen...... :zitter

@Julia: PS:Danke für die fachlichen Erklärungen, die du bei Bedarf einfügst. :great :dank

_________________
Leben und leben lassen!


Nach oben
 Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Jenny's neues Leben
BeitragVerfasst: Mo Jan 15, 2018 11:21 
Offline
Tribun in Helvetien
Benutzeravatar

Registriert: Mi Jun 27, 2007 17:20
Beiträge: 7999
Wohnort: Schwyz
Land: Switzerland (ch)
Geschlecht: männlich
Einfach toll und sehr spannend in Szene gesetzt :klatsch2
Dann drücken wir Jenny mal alle Daumen und freuen uns auf die Fortsetzung :zehn

Grüsse aus Helvetien
Erwinius

_________________
www.Oldtimer.modelly.de
http://www.modelly.de/modellautos/banner/oldtimer.png


Nach oben
 Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Jenny's neues Leben
BeitragVerfasst: Mo Jan 15, 2018 23:44 
Offline
Super-Klicky
Benutzeravatar

Registriert: Mo Sep 06, 2010 18:00
Beiträge: 891
Alter: 28
Land: Niedersachsen (ns)
Geschlecht: weiblich
Über Nacht hat Alex sich dazu entschieden, Jenny beizubringen,
wie man das Raumschiff steuert. Er teilt seine Entscheidung Flugdirektor Brown mit.
„Ich werde Jenny beibringen, wie man das Raumschiff steuert und sicher zur Erde zurückbringt.“
„Das ist Wahnsinn! Ein Laie kann kein Raumschiff fliegen, geschweige denn sicher landen!“
„Ich weiß, dass es nicht einfach wird, aber es ist Jennys einzige Chance.“, beharrt Alex.
„Also gut, versuchen wir es.“, stimmt der Flugdirektor, dem keine bessere Lösung einfällt, schließlich zu.

Jenny-verschwunden-55.jpg

Am Morgen wird Jenny, wie es bei der NASA Tradition ist, mit einem Musiktitel geweckt.

https://www.youtube.com/watch?v=iYYRH4apXDo

Jenny-verschwunden-72.jpg

„Guten Morgen, Jenny! Das war "Space Oddity" von David Bowie. Wie geht es dir?“
„Guten Morgen, Alex! Danke für den tollen Song. Hast du den ausgewählt? Mir geht es soweit gut.“
„Ja, den Titel habe ich ausgewählt. Konntest du etwas schlafen?“, fragt Alex.
„Ja, ich konnte ein wenig schlafen, nachdem ich mir eine Zeit lang den wunderschönen Sternenhimmel angesehen habe.
Die Sterne sind hier viel klarer zu sehen.“, schwärmt Jenny.
„Das liegt daran, dass die Atmosphäre die Sicht da oben nicht stört.“, erklärt Alex.
Plötzlich wird Jenny nachdenklich. „Ich möchte nach Hause. Habt ihr schon eine Lösung gefunden?“
„Jenny, ich werde dir beibringen, wie man das Raumschiff fliegt.“
„Aber...Ich weiß nicht, ob ich das kann!“, zweifelt Jenny.
Alex versucht ihr Mut zu machen. „Doch, du kannst das! Es ist die einzige Chance.“

Jenny-verschwunden-74.jpg

Einige Stunden später, bekommt das Team neue Satellitenbilder von Jennys Raumschiff.
„Na, das Bild ist schon deutlich besser.“, stellt der Flugdirektor fest.
„Ja okay, das Raumschiff hat also Ähnlichkeit mit dem alten Apollo-Raumschiff...“, denkt sich Alex.

Jenny-Sat-Image-2.jpg

Später am Nachmittag beginnt Alex damit, Jenny die Steuerung zu erklären.
„Okay, links unten ist die Anzeige für das Triebwerk.
Darüber siehst du Fluglage und Geschwindigkeit...“

Jenny-verschwunden-75.jpg

„Oje, das ist alles so kompliziert.“, sagt Jenny etwas überfordert.
„Es ist ja nur ein erster Überblick. Wir machen das ganz in Ruhe.
Du kannst das, Jenny!“, macht Alex ihr Mut.
„Ich weiß nicht...Ich bin ja keine Astronautin.“, seufzt Jenny.
„Doch Jenny, du schaffst das. Die meisten Dinge funktionieren bei einem Raumschiff
heutzutage automatisch. Du musst das Raumschiff eigentlich nur umdrehen, das Triebwerk zünden
und dann das Vorderteil abtrennen. Der Wiedereinritt in die Atmosphäre
funktioniert dann eigentlich von ganz alleine.“, sagt Alex aufmunternd.
„Du bist gut. Das ist aber Einiges, was ich machen muss.“, jammert Jenny.
„Das bekommen wir schon hin.“, sagt Alex zuversichtlich.

Jenny-verschwunden-76.jpg

In Wirklichkeit hat Alex jedoch auch große Zweifel an dem Plan,
doch er lässt sich nichts anmerken, um Jenny nicht noch weiter zu verunsichern.


Nach oben
 Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Jenny's neues Leben
BeitragVerfasst: Di Jan 16, 2018 18:48 
Offline
alias Paula Parazzi
Benutzeravatar

Registriert: Mo Jul 02, 2007 18:21
Beiträge: 4106
Wohnort: Hannover
Land: Germany (de)
Geschlecht: weiblich
Habe es heute endlich geschafft, deine Geschichte nachzulesen. Hui, ist das dramatisch! :staun1 :mussweg
Jenny entführt und einsam im All! :ohnmacht Da würde ich an deiner Stelle komplett in Panik ausbrechen und vor Platzangst verrückt werden!
Ich hoffe, du wirst bald gerettet! :zitter :zitter :zitter

_________________
Bild Die Chroniken von Transmontanien BildTrudi Grimms Märchenstunde BildNeues aus Playmohausen


Nach oben
 Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Jenny's neues Leben
BeitragVerfasst: Mi Jan 17, 2018 1:25 
Offline
Mega-Klicky
Benutzeravatar

Registriert: Mo Jun 25, 2007 23:35
Beiträge: 7239
Alter: 31
Land: Austria (at)
Geschlecht: männlich
Richtig Dramatisch und Spannend zugleich Deine Geschichte besser als jeder Action film Deine Geschichte :great :zehn :zehn

_________________
TSG 1899Hoffenheim , Sk Rapid Wien , St Pauli for ever
[color=#4040FF][/color]


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Jenny's neues Leben
BeitragVerfasst: Do Jan 18, 2018 0:53 
Offline
Super-Klicky
Benutzeravatar

Registriert: Mo Sep 06, 2010 18:00
Beiträge: 891
Alter: 28
Land: Niedersachsen (ns)
Geschlecht: weiblich
Am nächsten Morgen kommt ein Kollege von Alex in den Kontrollraum.
„Hey Alex, soll ich dich nicht mal ablösen?“
„Nein danke, Tony. Es geht schon.“, lehnt Alex ab.
„Bist du sicher? Du musst dich mal etwas ausruhen, Alex.
Du bist seit Tagen hier.“, beharrt Tony.
„Es ist alles okay. Jenny vertraut mir. Ich kann und will hier jetzt nicht weg.“
„Na gut, wie du meinst.“, sagt Tony schließlich.

Jenny-verschwunden-77.jpg

„Ich gehe mir nur mal schnell einen Kaffee holen.“,
beschließt Alex und verlässt kurz den Kontrollraum.

Jenny-verschwunden-78.jpg

In der Teeküche trifft er eine Kollegin.
„Na Alex, wie sieht es aus?“
„Na ja, geht so.“, antwortet er kurz.
„Meinst du, dass ihr Jenny retten könnt?“, fragt die Kollegin.
„Ich weiß es nicht, Sandra. Die Chancen stehen nicht besonders gut.
Es gibt so viele Dinge, die schiefgehen können...
Es ist ein Himmelfahrtskommando.“, sagt Alex verzweifelt.
„Na ja, ich wünsche euch jedenfalls viel Glück!“
„Danke Sandra!“

Jenny-verschwunden-79.jpg

Zurück im Kontrollraum, steht der Weckruf an.
Jenny wird an diesem Tag mit dem Song "Rocket Man" geweckt.

https://www.youtube.com/watch?v=DtVBCG6ThDk

Jenny-verschwunden-81.jpg

„Guten Morgen Jenny! Das war „Rocket Man“ von Elton John.
Der Song wurde vom gesamten Kontrollteam ausgewählt.“

Jenny-verschwunden-80.jpg

„Guten Morgen, Alex und guten Morgen an das ganze Team in Houston.
Vielen Dank für den schönen Song!“
„Wie geht es dir heute, Jenny?“, erkundigt sich Alex.
„Es geht. Ich habe etwas Kopfschmerzen und mir ist immer noch schlecht.“, antwortet Jenny.
„Okay, du kannst nachher mit einem Arzt sprechen, wenn du möchtest.“, schlägt Alex vor.
„Nein danke, es geht schon. Ein Arzt kann mir hier auch nicht helfen.
Lass uns lieber mit dem Training weitermachen. Ich möchte endlich wieder nach Hause.“, antwortet Jenny.
„Okay, wie du möchtest. Ich habe mir gedacht, dass du heute mal das Raumschiff etwas drehst,
sodass du die Erde aus dem Fenster sehen kannst.“
„Oh Gott, meinst du, ich bin schon so weit? Ich weiß nicht,
ob ich mir das schon zutraue.“, erwidert Jenny leicht entsetzt.
„Doch, das bekommst du schon hin, da bin ich mir sicher.“, sagt Alex zuversichtlich.

Jenny-verschwunden-82.jpg

Da Jenny bei der NASA arbeitet,
wurde inzwischen auch die amerikanische Polizei über die Entführung informiert.

Jenny-verschwunden-83.jpg

Zwei Beamte wollen Jenny direkt zu ihrer Entführung befragen.
Sie werden von einem Mitarbeiter in den Kontrollraum gebracht.

Jenny-verschwunden-84.jpg

„Guten Tag, ich bin Amy Richards und das ist mein Kollege Dan Walker.
Wir sind vom US Police Departement und würden gerne mit Miss Sunflower sprechen
und ihr ein paar Fragen stellen, wenn das möglich ist.“
„Guten Tag, ich bin der Flugdirektor hier. Richard Brown mein Name.
Ja natürlich, können Sie mit Miss Sunflower sprechen.“


Nach oben
 Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 [ 326 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 15, 16, 17, 18, 19, 20, 21, 22  Nächste

Zeitzone: Europa/Berlin


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CCBot und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Impressum